DAS PRojekt

Das Projekt Miges Balù wurde 2004 vom Ostschweizerischen Verein für das Kind (OVK), dem Kanton St. Gallen und in Zusammenarbeit mit der Projektförderstelle Suisse Balance entwickelt und via Caritas in weitere Regionen der Schweiz verbreitet. Es handelt sich um ein Beratungsangebot der Mütter- und Väterberatung (MVB) zur Förderung einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung ab Geburt.
 
Die Mütter- und Väterberatung (MVB) stellt ein niederschwelliges Angebot dar, mit dem auch fremdsprachige Eltern gezielt informiert und in ihrer Aufgabe als Eltern sensibilisiert werden können.
 
Mit dem Projekt Miges Balù werden Mütter-Väter-Beratungsstellen darin unterstützt, Familien mit Migrationshintergrund besser zu erreichen, damit auch diese vom Beratungsangebot zu den Themen ausgewogene Ernährung und kindgerechte Bewegung profitieren können. Der Zugang zur bewährten Dienstleistung wird mit Hilfe von interkulturellen Vermittler/innen für alle Bevölkerungsgruppen erleichtert.
 
Mütter-Väter-BeraterInnen sowie interkulturelle VermittlerInnen werden ausserdem in ihrer Arbeit mit Migrationsfamilien z.B. zu den Themen transkulturelle Kompetenz, Ernährung und Bewegung im Säuglings- und Kleinkindalter, Körperwahrnehmung etc. weitergebildet.
 


Informationsblatt zum Projekt
Leitfaden I zur Umsetzung (2009)
Leitfaden II zur Umsetzung (2012)
Projektberichte Luzern
Video zum Projekt von Gesundheitsförderung Schweiz
Video zum Projekt vom Kanton St. Gallen
Link zu Miges Balù als Praxisbeispiel vom TAK Dialog Integration

Das ProjektVerbreitung in der SchweizUnterlagen und MaterialienLinksAktuelles / VeranstaltungenKontaktDatenschutz
Suisse Balance